Stipendien

Mobilitätsbeihilfe

Reise- und Aufenthaltskosten für kurzfristige Forschungsaufenthalte für bis zu 15 Doktoranden 600 € pro Monat für max 18 Monate in der gesamten Förderperiode.

Stipendien

Die DFH kann für das trinationale Doktorandenkolleg Oberrhein zwei Doktoranden während ihres Aufenthalts im Partner- oder Drittland mit einem Betrag von jeweils 1.300 € monatlich für eine Dauer von 18 Monaten und einer Gesamtsumme i.H.v. 46.800 € in diesen vier Jahren unterstützen.

Förderung der Cotutelle-Doktoranden durch die Deutsch-Französische Hochschule.

Weitere Förderhilfen

Unsere Doktorand/innen haben folgende Finanzierungshilfen erhalten:

● Vollfinanzierung über die Landesgraduiertenförderung Baden-Württemberg

● Vollfinanzierung des franz. Ministeriums für Hochschulwesen und Forschung

● Heinrich-Hertz-Stipendium

● Schlieben-Lange-Programm

● Zuschüsse zur Teilnahme an Kolloquien über die Doktorandenschulen

● Zuschüsse zur Organisation von Kolloquien über die Deutsch-französische

Hochschule

● Publikationshilfen für den Druck und/ oder der Promotionsschriften

[Andrea, bitte ergänzen aus den Rechenschaftsberichten und schauen, ob Heinrich-

Hertz-Stipendium, Schlieben-Lange-Programm auch Vollfinanzierungen waren]